Gesucht: Ein neues Logo für die Flickstuba (verlängert)

Das Repair- Café im Mittelrheintal sucht ein neues Erscheinungsbild und ruft zusammen mit dem Jugendnetzwerk SDM einen Kreativ-Wettbewerb für Jugendliche aus. Zu gewinnen gibt es einen 3D-Drucker.

Die Flickstuba ist ein Reparatur Café in Widnau, welches im Jugendkulturraum Stoffel3 regelmässig stattfindet.

Durch den Einsatz vieler ehrenamtlicher Helfer*innen ist es möglich, defekte Sachen gemeinsam mit Profis zu reparieren.

Unterstützt werden die Profis von Jugendlichen Expert*innen, welche mithilfe von 3D-Druckern Ersatzteile herstellen und in ansonsten noch funktionsfähige Altgeräte eingebaut werden können.

Die Flickstuba wächst!

Ein neuer digitaler Service ist in Planung, die Website dazu wird erstellt. Auch möchte das Team für die Mitarbeitende T-Shirts drucken und Werbebanner erstellen. Nun wurde aber das bisherige Logo zu Beginn temporär erstellt und gibt heute nur bedingt wieder, was die Flickstuba ist.

Deshalb ruft die Flickstuba zusammen mit dem Jugendnetzwerk SDM einen Kreativ-Wettbewerb für junge Rheintaler*innen aus.

Logo-Design Wettbewerb

Die Aufgabenstellung lautet: Die Anfertigung eines Entwurfs für das neue Flickstuba Logo, welches den nachhaltigen Gedanken des Reparierens widerspiegelt. Damit das Nachhaltigkeitspotenzial des 3D-Drucks weiterverbreitet wird, erhält das Siegerprojekt einen PRUSA 3D-Drucker mit Zubehör, welcher dankenswerterweise von der libs Industrielle Berufslehren Schweiz zur Verfügung gestellt wird.

Eine fachkundige Jury bewertet die bis zum 28. April bis zum 12. Mai eingereichten Beiträge und prämiert anschliessend das Sieger*innen-Projekt, welches dann das neue Erscheinungsbild der Flickstuba prägen wird.

Veranstalter*innen des Kreativ-Wettbewerbes „Flickstuba Logo“ ist das Jugendnetzwerk SDM und die Interessengemeinschaft Flickstuba. Der Wettbewerb wird mit einem finanziellen Sponsoring der libs Industrielle Berufslehren Schweiz unterstützt.

Informationen zum Kreativ-Wettbewerb

Eckdaten zum Design

Grundsätzlich möchten wir eure Kreativität nicht einschränken. Dennoch gibt es ein paar wenige wichtige Eckpunkte, welche uns wichtig sind und es euch einfacher macht.

Wording

Das Projekt heisst „Flickstuba“ und ist ein Reparatur Café in Widnau. Es gibt eine Website flickstuba.ch. Hier findet ihr auch eine Beschreibung zum Projekt. Das Logo kann auf das Wesentliche reduziert sein und muss nicht unbedingt auf den ersten Blick die Reparatur-Philosophie wiedergeben. So wenig wie möglich und so viel wie nötig .

Überall verwendbar!

Das Logo wird für unterschiedlichste Kanäle verwendet. Website (https://flickstuba.ch), Briefkopf, Visitenkarten, T-Shirts, Werbebanner, Stempel, …

Dimensionen

Das Logo soll immer gut lesbar sein. Achtung! Je kleiner der Bildschirm, desto kleiner das Logo. (Responsive)

Vektor oder Vektorisierbar

Bitte erstellt das Logo vektorbasiert und somit absolut verlustfrei skalierbar. Zeichnungen sollten vektorisierbar sein. Infos findet ihr weiter unten bei „Tipps und Tricks“!

Farben

Grundsätzlich habt ihr die gestalterische Freiheit. Abeeer, das Logo soll auch in Schwarz-Weiss funktionieren (zb für den T-Shirt-Druck, Stempel,..). Deshalb auch bitte keine Verläufe und Graustufen.

Schriften & Elemente

Auf jeden Fall klar, zeitlos und gut lesbar. Das Werkzeugarsenal der Flickstuba muss nicht im Logo gezeigt werden.

Copyright

Damit wir nachher keine Probleme mit dem Patentamt bekommen, ist es wichtig das ihr frei verfügbare Schriften und Elemente ohne Copyright verwendet. Hier gibt es unzählige Plattformen.

Tipp und Tricks zum designen

Hier findet ihr sehr gute Tipps und Tricks fürs Logo-Design.

Was ist ein gutes Logo?

https://www.designenlassen.de/blog/was-ist-ein-gutes-logo-8-kriterien-fuer-deinen-erfolg/

Wie du durch Brainstorming das passende Logo findest

https://99designs.de/blog/design-tipps/logo-brainstorming/

Kostenlose Grafikprogramme findet ihr hier:

Vektor-Grafikprogramm – https://inkscape.org/de/

Pixelbasiertes Grafikprogramm – https://www.gimp.org/

Brauchst du unsere Hilfe?

Wir unterstützen dich so gut wir können. Melde dich beim Jugendarbeiter Steven Marx, steven.marx@s-d-m.ch,  079 810 44 03 (MI-FR) melden.

Was gibt es zu gewinnen?

Zu gewinnen gibt es ein PRUSA 3D-Druck Set zur Verfügung gestellt von der libs Industrielle Berufslehren Schweiz.

Genauer, einen Original Prusa MINI+ mit Federstahlplatte mit glatter doppelseitiger PEI-Beschichtung, Filamentsensor, drei Rollen Prusament Filament und das Buch Grundlagen des 3D-Drucks mit Josef Prusa in Deutsch.

Mehr Infos unter: https://shop.prusa3d.com/de/3d-drucker/994-original-prusa-mini.html

Dank der finanziellen Unterstützung der libs Industrielle Berufslehren Schweiz.
Wer darf teilnehmen?

Die Teilnahme am Wettbewerb ist kostenlos.

Teilnehmen dürfen alle Jugendliche zwischen 10 und 20 Jahren aus dem St Galler Rheintal.

Jede*r Teilnehmer*in kann maximal drei Beiträge einreichen. Gruppen können teilnehmen, wenn die Anmeldung und Preisübergabe über eine Person laufen.

Wie kannst du mitmachen?

Bitte lese die Teilnahmebedingungen!

Den Wettbewerbsbeitrag via Online-Dateiablage-Dienst (z.B.: Dropbox) und nicht als Anhang im Mail mitsenden.

Den Downloadlink zum Wettbewerbsbeitrag, den ausgefüllten und unterschriebenen Teilnahmebogen sowie die Einverständniserklärung scannen oder fotografieren und per E-Mail an: wettbewerb@jnw-sdm.ch

Einsendeschluss: 28. April 2021

Mit der Einsendung der Beiträge wird den Teilnahmebedingungen zugestimmt!

Was brauchst du für die Teilnahme?

Folgende Unterlagen sind für die Aufnahme notwendig und können hier heruntergeladen werden:

Anmeldebogen

Teilnahmebedingungen (lesen!)

Einverständniserklärung (Wenn du noch nicht volljährig bist)

Wie wird bewertet? Wer ist die Jury?

Auf Basis deiner eingereichten Unterlagen wird erst geprüft, ob du bzw. deine Einreichung die Voraussetzungen erfüllt.

Danach werden deine Unterlagen von der Jury gesichtet und Punkte anhand verschiedener Kriterien vergeben. Hier spielen auch die obengenannten Eckdaten eine wichtige Rolle.

Die Jury besteht aus:

  • Einer Delegation der Flickstuba
  • Yvette Werner, Gestalterin, Gemeinderätin und Jugendbeauftrage in Widnau
  • Jean-Luc, Youtuber @jea_lu_sky NICKLELP
  • Roland Bruderer, Ausbildner in der libs Industrielle Berufslehren Schweiz
  • Steven Marx, Jugendarbeiter und gelernter Druckvorstufentechniker
Hast du noch Fragen? Brauchst du weitere Infos?

Dann melde dich bei uns. Wir unterstützen dich gern und helfen wo wir können.

Jugendnetzwerk SDM, Steven Marx steven.marx@s-d-m.ch
079 810 44 03 (MI-FR)

Wir wünschen euch viel Erfolg und Spass beim designen.

Schreiben Sie einen Kommentar