Schulhäuser Schlatt, Wyden, Rüti & Stoffel Areal

Dieses Areal ist ein sehr wichtiger und zentraler Bestandteil der Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen in Widnau. Durch die grosse Fläche des Areals, wird die Möglichkeit geboten, dass der Ort von verschiedenen Gruppen unterschiedlich genutzt und angeeignet werden kann.

Die Diversität ist sehr gross. Er dient als Treffpunkt, als Ort um Sport zu machen, als Verweilort oder auch nur als Durchgang. Dies führt dazu, dass sich nicht alle wohl fühlen. Vor allem am Abend kommt es immer wieder zu Nutzungskonflikten.

Weiteres Konfliktpotential bietet der Rote Platz. Der öffentlich zugängliche Sportplatz wird sehr geschätzt. Es wurde aber mehrfach rückgemeldet, dass zwei Sportarten (Basketball und Fussball) auf einem Feld nicht funktionieren und es immer wieder zu Konflikten kommt. Hier wäre eine Trennung durch einen neuen Platz ein grosses Anliegen der Jugendlichen. Ein Beispiel wäre ein Basketball-Feld im Käfig beim Rüti-Schulhaus.

Die grosse Fläche beim Schlatt Schulhaus wird einerseits geschätzt, um neue Spiel- und Sportarten zu erfinden und auszuprobieren. Für andere könnte dieser grüner gestaltet werden. Gerade im Sommer fehlen Schattenplätze. Zudem wäre eine Erweiterung des Angebots gewünscht. Dies könnten beispielsweise eine Halfpipe (in der Skaterhalle), grüne Fläche für freie Gestaltbarkeit und/oder ein Fussballfeld mit Kunstrasen sein.

Bei schlechtem Wetter oder im Winter finden die Jugendlichen hier geschützte Orte, an denen sie aktuell toleriert werden. Die Skaterhalle wird sehr geschätzt und ist für viele sehr wichtig. Aber auch Treffpunkte, an denen Jugendliche offiziell erwünscht bzw. diese für sie gemacht sind, gibt es noch zu wenig, gerade wettergeschützte Orte. Eine Möglichkeit bietet der Jugendkulturraum Stoffel3, zu den gegebenen Öffnungszeiten. Hier ist auch der Wunsch nach mehr Angebot für ältere Jugendliche.

Bei der Erhebung ist das Areal der zweitmeistgenannte Angstort. In den Begehungen und den Umfragen wird hier von fehlender Beleuchtung sowie der unterschiedlichen Nutzung von diversen Gruppen gesprochen. Als weiterer grosser negativer Faktor wird die fehlende Sauberkeit sowie das Littering kritisiert. Die Schulplätze sind mit Verpackungen, Kaugummis und Zigarettenstummel verschmutzt, beim Stoffel-Rampengebäude wird viel Schrott entsorgt und gelagert und die Mülleimer werden viel zu wenig genutzt.

Die Verbindungswege innerhalb dieses Areals, abseits des Verkehrs, werden als sehr gut empfunden. Einzig der Übergang der Rütistrasse in den Kirchweg zum Schlatt Schulplatz, wird öfters als Angstort angesehen und müsste laut der Kinder und Jugendlichen dringend entschärft werden.

Treffpunkt
Viel Platz beim Schulplatz Schlatt
Die Diversität ist sehr gross.
Möglichkeit sich aufzuhalten. Gerade bei schlechtem Wetter oder in der kalten Jahreszeit
Littering ist ein grosses Thema auf diesem Areal.
Der rote Platz, ein öffentlich zugänglicher Sportplatz mit Nutzungskonflikt

Schreiben Sie einen Kommentar